Verkehrsunfall

Einsatz Nr. 17 im Jahr 2018
Verkehrsunfall
Am  01.04.2018 wurden wir um 07:38 Uhr zusammen mit der Feuerwehr Stammham, den Rettungsdienst und der Polizei zu einem Verkehrsunfall „Person eingeklemmt“ auf die BAB A9  alarmiert.
Ein PKW kam auf der Autobahn kurz vor der Behelfseinfahrt Stammham  von der Fahrbahn ab, stieß gegen mehrere Bäume und Sträucher und landete letztendlich auf der Kreisstraße  EI 20 (die zum Glück leer war).
Die Insassen des verunfallten PKW’s wurden dabei verletzt, eine technische Rettung der Feuerwehr war nicht erforderlich.
An der Einsatzstelle leisteten zwei Ersthelfer der Berufsfeuerwehr München  die Gerade zufällig zum Feierabend nach Hause fuhren, Hilfe -  darunter das Hepberger Feuerwehrmitglied Christian Erb.
Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle auf der EI 20 (zwischen Stammham und Bettbrunn), die Autobahn wurde kontrolliert hier war kein eingreifen erforderlich.
Der Rettungsdienst wurde unterstützt, der Brandschutz sichergestellt und abschließend die Fahrbahn geräumt und gereinigt.

Eine bitte der Feuerwehr, Polizei und Hilfsorganisationen:
Bei Staubildung RETTUNGSGASSE bilden!

Pressebericht der Polizei
Vier Personen bei Unfall verletzt
Ort: Stammham, BAB A9, Ri. Berlin
Zeit: 01.04.2018, 07:42 Uhr
Am frühen Morgen des Ostersonntags kam es auf der A9, bei Stammham, zu einem Unfall bei dem eine Person schwer und drei Personen leicht verletzt wurden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 51.500,00 EUR.
Gegen 07:42 Uhr, befuhr ein 48-jähriger aus Nordrhein-Westfalen mit seinem Volvo die A9. Mit im Auto befanden sich noch seine Frau und die beiden Kinder (7 und 10 Jahre). Etwa auf Höhe der Ortschaft Stammham sei der 48-jährige wohl in einen Sekundenschlaf gefallen, wodurch sein Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn abkam. Im Bereich des Grünstreifens stieß es gegen einen Baum und kam auf der, neben der Autobahn verlaufenden, Kreisstraße EI 20 zum Stehen.
Der 48-jährige zog sich durch den Unfall schwere Verletzungen zu. Seine drei Mitinsassen wurden jeweils leicht verletzt. Alle Vier kamen mit Rettungswägen in ein umliegendes Krankenhaus.
Der Volvo war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung Sirne und Funkmeldempfänger
Einsatzstart 1. April 2018 07:38
Einsatzdauer 1 St
Fahrzeuge MTW
StLF 10/6
TLF 16/25
VSA
Alarmierte Einheiten FF Hepberg
FF Stammham
Rettungsdienst
Polizei