layer2013layer2013

Sie sind bei:

>Startseite >Berichte

Aktuelles vom Jahr 2015:

Übergabe Geräteanhänger mobiler Stromerzeuger mit Lichtmast - GA-LiMa
Stromaggregat 003k Rettungskräfte beim nächtlichen Einsatz auf der Autobahn ohne ausreichende
 Beleuchtung, Bergung von Bahnreisenden aus dem lCE-Tunnel, aber wegen Stromausfall
 funktionieren die Aufzüge nicht. Einsatz in Hochwassergebieten bei unzureichender Stromversorgung oder  
 ganze Feuerwehrgerätehäuser ohne Strom. Nur einige der denkbaren Szenarien bei denen ein mobiles
 Stromaggregat mit Lichtmast und starken Scheinwerfern wertvolle Hilfe leisten kann. [mehr]

144. Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Hepberg
P3010122k Voll des Lobes zeigten sich Kreisbrandrat Martin Lackner und Kreisbrandmeister Florian Schneider
 über den Leistungsstand der Hepberger Feuerwehr, im Rahmen der diesjährigen
 Hauptversammlung. Nicht nur für die Führungsmannschaft der Feuerwehr war dies eine
 Auszeichnung, auch Hepbergs Bürgermeister Albin Steiner äußerte sich sehr erfreut über die
 anerkennenden Worte der Verantwortlichen der Feuerwehr auf Kreisebene. Steiner betonte das
 gute Miteinander zwischen FFW und Gemeinde und so solle es auch bleiben. [mehr]

Neujahrsgrillen der “Aktiven”
IMG-20150105-WA0029g Neben den ernsten und oft belastenden Einsätzen wird bei der Feuerwehr Hepberg auch die Kameradschaft
 und Geselligkeit groß geschrieben, einmal mehr bewies dies die aktive Mannschaft beim ersten
 Neujahrsgrillen das am Montag 05.01.2015 stattfand.
 Nach ein paar Grillkursen und  vielen Grillversuchen schloßen sich einige Kameraden - die Spezialgruppe
 "Griller" zusammen und packten ihre privaten Holzkohle-Kugelgrills ein und bereiteten den Rest der
 Mannschaft ein wahrhaft meisterliches Grillvergnügen. [mehr]

 2014:

Jahresbericht 2014 [mehr]

Digitalfunkgeräte in Einsatzfahrzeuge eingebaut
PA299773k Innerhalb von 2 Tagen wurden die Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr Hepberg  von einer Fachfirma mit den
 neuen Digitalfunkgeräten ausgestattet - damit ist die Beschaffungs- und Einbauphase der Fahrzeuge
 abgeschlossen und die aktiven Mitglieder können nun mit den umfangreichen Schulungsmaßnahmen
 beginnen. Da der wichtigste “Gesprächspartner” der Feuerwehr, die Integrierte Rettungsleitstelle in
 Ingolstadt, momentan noch mit den Umbauarbeiten für den Digitalfunk beschäftigt ist, haben die
 Feuerwehren noch bis mindesten Mitte 2015 Zeit sich bei Übungen und kleineren Einsätzen an die neue
 Technik zu gewöhnen und intensiv zu beüben. [mehr]

Großübung “Busunfall” in Hepberg
10102014la020k Knapp 500 Mitwirkende und Beobachter nehmen bei Katastrophenschutzübung teil
 Am 10. Oktober 2014 fand in Hepberg eine großangelegte Katastrophenschutzübung statt. Rund ein
 Jahr Vorbereitungszeit erforderte dabei diese Übung. Für diese Übung wurde angenommen, dass auf
 der Straße zum Bundeswehrgelände ein voll besetzter Reisebus mit einem entgegenkommenden PKW
 kollidierte. Der Bus, sowie der PKW kamen von der Fahrbahn ab und landeten in den Flächen neben
 der Straße. Dabei werden ca.25 Personen unterschiedlich schwer (6 Schwer-, 6 Mittelschwer-, 13 leicht)
 Verletzt, des Weiteren gab es 25 betroffene Personen. [mehr]

zum Archiv [mehr]